Pädagogisches Konzept

Wir sehen uns als eine familienbegleitende Einrichtung mit einem situationsorientierten Ansatz. Besonderen Wert legen wir auf eine ganzheitliche und altersgerechte Förderung.

Deshalb betreuen wir die Kinder in kleinen alters – bzw. entwicklungshomogenen Gruppen.

Diese Gruppenstruktur  bietet den Kindern die Möglichkeit einer individuellen und bedürfnisorientierten Förderung gemäß ihres Entwicklungsstandes. Kinder in etwa gleichem Alter haben ähnliche Bedürfnisse, Interessen, Kompetenzen und einen annähernd gleichen Entwicklungsstand. Diese Gemeinsamkeiten erleichtern das Eingehen von Beziehungen, das miteinander spielen und das gemeinsame Lernen.

Unser Bild vom Kind

„Was Kinder von uns wollen:

Hilf mir, es selbst zu tun.

Zeig mir, wie es geht.

Tu es nicht für mich.

Ich kann und will es alleine tun.

Hab Geduld, meine Wege zu begreifen.

Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit,

weil ich mehrere Versuche machen will.

Mute mir auch Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“

(Maria Montessori)

Das tägliche Miteinander in den kleinen Gruppen führt die Kinder zu einem verantwortungs- und respektvollen Umgang miteinander. In diesem Rahmen kann ein starkes Wir-Gefühl entstehen und Geborgenheit geschaffen werden. Die Individualität des einzelnen Kindes bekommt einen Platz und empathische Fähigkeiten werden gestärkt.

Bildung bedeutet für uns, das Kind in seiner Ganzheitlichkeit zu sehen. Dazu gehören neben der Entwicklung und Förderung der kognitiven auch die sozialen und emotionalen Kompetenzen.

Unsere Bildungs-und Erziehungsbereiche sind:

  • Sozial – emotionale Erziehung
  • Sprache und Literatur
  • Bewegungserziehung, Psychomotorik und Tanz
  • Gesundheit, Ernährung  und Entspannung
  • Umwelt, Natur und Technik
  • Musikalisch – rhythmische Erziehung
  • Ästhetik, Kunst und kreatives Gestalten
  • Mathematisch logische Grundlagen

In den kleinen altershomogenen Gruppen kann jedes Kind gesehen und individuell nach seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen gefördert werden.

Ein strukturierter Tagesablauf, ein Wochenrhythmus und der Jahreskreis bieten Sicherheit, Beständigkeit, Stabilität, als auch Grenzen.

Dabei bilden unsere traditionellen Feste und unsere Ausflüge in den Zoo und ins Theater die Höhepunkte des Kinderkursjahres.